Thema: ‘Aminosäuren-Therapie’

Teil 2 des Reports zum Thema “Neurotrope Aminosäuren”

Donnerstag, 16. August 2012
Ich habe Ihnen den zweiten Teil meines Reports zum Thema Neurotrope Aminosäuren eingestellt. Um Ihr persönliches Exemplar des Berichts anzufordern, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse in das nachfolgende Feld ein und klicken auf “senden”. Ihr Dr. W. Bieger Ich habe Ihnen den zweiten Teil meines Reports zum Thema Neurotrope Aminosäuren eingestellt. Um Ihr persönliches […]

Weiter lesen...

Dr. Bieger zum Thema “Neurotrope Aminosäuren”

Mittwoch, 25. Juli 2012
Ich habe Ihnen aktuelle Informationen zum Thema “Neurotrope Aminosäuren” in einem Report zusammengestellt. Um Ihr persönliches Exemplar des Berichts anzufordern, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse in das nachfolgende Feld ein und klicken auf “senden”. Ihr Dr. W. Bieger Um Ihr persönliches Exemplar des Berichts anzufordern, geben Sie bitte Ihre E-Mail Adresse in das nachfolgende […]

Weiter lesen...

Therapie mit neurotropen Aminosäuren

Dienstag, 22. Mai 2012
Dr. Bieger berichtet über die Therapie mit sog. “Neurotropen Aminosäuren”, d.h. solchen Aminosäuren, die als Vorstufe für Signal-Moleküle im zentralen Nervensystem fungieren.

Weiter lesen...

Dr. Bieger spricht zum Thema “Burnout”

Donnerstag, 05. Mai 2011
In diesem Videobeitrag beantwortet Dr. Bieger die Frage "Was ist Burnout". Darüberhinaus gibt er Informationen zur Diagnostik, Vorbeugung und Therapie.

Weiter lesen...

Brain Derived Neurotrophic Factor (BDNF)

Freitag, 25. Februar 2011
In diesem Artikel stelle ich Ihnen die wissenschaftliche Hintergrund-Information zu einem neuronalen Wachstums-Faktor, dem Brain Derived Neurotrophic Factor (BDNF) vor. BDNF ist wesentlich beteiligt an der Neurogenese und damit an der Formbarkeit (“Plastizität”) des Nervensystems. BDNF ist das aktivste sogenannte “Neurotrophin”, das die Funktion, das Wachstum und die Differenzierung von Neuronen und Synapsen unterstützt. Dem […]

Weiter lesen...

Grundlagen der biochemischen Substitutions-Therapie

Freitag, 25. Februar 2011
Bereits im Jahre 2002 wurde von Ames und Kollegen eine richtungsweisende Arbeit publiziert, in der die biochemischen Grundlagen einer Substitutions-Therapie zusammengefasst wurden. In dieser Arbeit wurde berichtet, dass bei ungefähr 50 auf genetisch bedingten Enzymdefekten beruhenden  Erkrankungen des Menschen die Gabe hoher Konzentrationen von Nahrungszusätzen therapeutische Konsequenzen hat. Zwar bezogen sich die in dieser Arbeit […]

Weiter lesen...

Spiegel-Artikel zu Burnout und Depression

Montag, 07. Februar 2011
In der Ausgabe 4/2011 des Spiegels wurde ein interessanter Artikel zum Thema Burnout und Depression publiziert unter dem Titel “Volk der Erschöpften”. Die Grundhypothese ist, dass die Welt im 21. Jahrhundert “schnell, anstrengend, unberechenbar” geworden ist und die “Entgrenzung der Arbeit” zu einer Reizüberflutung und Überbelastung führt. Die physiologischen Grundlagen des Burnout und der Depression […]

Weiter lesen...

Neuro-Endokrinologie des Chronic Fatigue Syndroms (CFS)

Donnerstag, 23. Juli 2009
CFS (chronic fatigue syndrom; chronisches Erschöpfungs-Syndrom, chronisches Müdigkeits Syndrom) – in den USA als CFIDS (chronic fatigue and immune dysfunction syndrome) bezeichnet – ist eine zunehmend häufig diagnostizierte Erkrankung in den Industrieländern: neue Schätzungen reichen bis zu einer Häufigkeit von 1.5 % in der Bevölkerung. Ich habe in einer Übersichtsarbeit relevante Informationen und Literaturstellen zum […]

Weiter lesen...

Cortisol-Spiegel bei Burn-Out und Chronic Fatigue Syndrom

Mittwoch, 22. April 2009
Immer wieder wird über Ursache verminderten Cortisols bei Burn-Out und Chronic Fatigue Syndrom (CFS) berichtet. In der Tat findet man in vielen Fällen eine Verminderung des Cortisol-Spiegels im Speichel. Dies wird vor allem in USA oft als „Adrenal fatigue“ („Nebennieren-Rinden-[NNR]-Erschöpfung“ ) oder “Adrenal Insufficiency” (Nebennieren-Rinden[NNR]-Insuffizienz ) bezeichnet. Die Gabe von Cortison-Präparaten ist vielfach die reflexartige […]

Weiter lesen...

5-Hydroxytryptophan-Therapie (5-HTP) bei Übergewicht

Samstag, 28. März 2009
Ich hatte erwähnt, dass 5-Hydroxy-Tryptophan (5-HTP oder 5-HT) eine therapeutische Rolle spielen kann bei Übergewicht durch Ess-Störungen. Eine wichtige wissenschaftliche Arbeit wurde in diesem Zusammenhang bereits 1992 von Cangiano veröffentlicht. Cangiano und seine Kollegen untersuchten, ob die Befolgung dietätischer Vorschriften bei Übergewichtigen durch die Gabe von 5-HTP positiv beeinflusst werden kann. Sie schliessen aus ihren […]

Weiter lesen...