Thema: ‘Nitrosativer Stress’

Cobalamine zur Therapie bei „Nitrosativem Stress“, insbesondere bei nitrosativem Neurostress

Donnerstag, 03. Dezember 2009
Zur Intervention bei nitrosativem Stress werden sog. „Stickoxid-Fänger“ empfohlen. Besonders Cobalamine wie Methyl-, Adenosyl und Hydroxy-Cobalamin sind effektiv. Diese sind üblicherweise bekannt als Gegenmittel („Antidot“) bei Blausäure-Vergiftungen. Das Methyl-Cobalamin – eine Form von Vitamin B12- entfaltet auch Aktivität im Zentralnervensystem („Neuroprotektion“). Die Leber kann die üblicherweise verabreichte Form Cyano-Cobalamin nicht in nennenswerte Mengen in das […]

Weiter lesen...

Nitrosativer Stress – Neurostress – Diagnostik

Montag, 30. November 2009
In den letzten Jahren wurde vermehrt über die Bedeutung des sog. „nitrosativen Stress“ bei Multisystemerkrankungen wie Chronic Fatigue Syndrom (CFS), Multiple Chemical Sensitivity Syndrom (MCS), Post-Traumatic Stress Disorder (PTSD) oder Fibromyalgie berichtet. Nitrosativer Stess oder abgekürzt „Nitro-Stress“ bezeichnet die übermäßige Bildung von Stickoxid (Stickstoffmonoxid) und seiner Metaboliten Peroxinitrit und Nitrotryosin. Stickoxid ist eine reaktive Verbindung, […]

Weiter lesen...